Sicheres Login - Daten werden mit SSL (https) übertragenMitgliedsnamePasswort
Registrieren
Kostenlos registrieren
Registrieren Sie sich jetzt für wichtige Informationen, News, Tipps und nützliche Versandhilfen.

Keine Briefe mehr auf die Krim - Meldung im April 2014

Ab sofort befördert die Deutsche Post keine klassischen Briefe und Pakete mit Ziel auf der von Russland besetzten Schwarzmeerhalbinsel Krim mehr. Hintergrund ist, dass die ukrainische Post eine Zustellung nicht mehr gewähren kann. Allerdings werden Expresslieferungen weiterhin bearbeitet, da diese über eigene Zustelldienste abgewickelt werden und diese laufen reibungslos. Bereits am Mittwoch hatte die tschechische Post mitgeteilt, keine Sendungen für die Krim mehr anzunehmen.
04.04.2014
Unser Tipp: Abonnieren Sie kostenlos den Newsticker von versandtarif.de und Sie erhalten die aktuellen Meldungen rund um Versand und Online-Handel direkt in Ihr E-Mail-Postfach.
Jetzt Newsticker abonnieren
Weitere News aus Versand und Online-Handel
DPD stellt mit neuer Seite private Empfänger und Versender in den Mittelpunkt | Deutsche Post hebt Gewinnziel an und will Löhne senken | DPD belohnt Onlinelabel | DPD bei Paketshops voll im Plan | DHL weitet Lebensmittelzustellung aus | Fernbusmarkt: Deutsche Post und ADAC wollen Nummer 1 werden | Hermes mit Spitzenwerten im Dezember 2013 | Europaweiter Paketversand im Visier | Deutsche Post-Eigentor bei der Portoerhöhung? | Deutsche Post DHL testet ab heute den DHL-Paketkopter
News Versand und Online-Handel: Lesen Sie u.a. aktuelle Nachrichten zu wichtigen Briefdiensten, wie z.B. Deutsche Post oder auch Paketdiensten, wie z.B. DHL und Hermes, Regeländerungen bei eBay und Informationen zu Paketpreisen, Portogebürhen und weiteren Versandtarifen.
© 2017 | Sie lesen: Versand-News zu Brief - Paket - Online Handel